Unsere Anlässe

Unsere Schule bietet ein vielfältiges Angebot. Auf dieser Seite finden Sie einen kommentierten Einblick in die wichtigsten regelmässig stattfindenden Anlässe der Bezirksschule Turgi. In der Schuljahresplanung ist zudem ersichtlich, wann die Anlässe im aktuellen Schuljahr stattfinden.

Schuleröffnungsfeier in der Mehrzweckhalle

Die Schuleröffnungsfeier findet am ersten Schultag statt. Die Schulleitung stellt die Schule kurz vor und gibt eine Einführung in das Leitthema des Schuljahres. Die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler werden vorgestellt und ihnen werden ihre Paten – Schülerinnen und Schüler der zweiten Klasse – zugeteilt. Die Erstklässlerinnen und Erstklässler werden von den Paten durch die Schule geführt. Zur Schuleröffnungsfeier sind alle Eltern und Angehörigen eingeladen.

Klassentag: Die Schülerinnen und Schüler treffen sich nach der Schuleröffnungsfeier in ihren Klassen. Danach steht das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund, sowohl für die Erstklässler als auch für die anderen Klassenstufen, in denen es in der Regel Neuzugänge gibt. Die Erstklässler verbringen den ganzen Tag mit der Klassenlehrperson. Die anderen Klassen haben am Nachmittag Schule nach Stundenplan.

Elternabende erste Klassen

Die zwei Elternabende der 1. Klassen findet für die Eltern der neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler gleich nach Schuljahresbeginn statt. Durch die Schulleitung werden die Lehrpläne und die wichtigsten Termine und Veranstaltungen der Schule zusammengefasst. Die Fachlehrpersonen und die Schulsozialarbeit werden kurz vorgestellt. Ein Vertreter des Elternrats beschreibt die Elternarbeit an der Schule. Im Anschluss an den ersten Elternabend im August findet ein Apéro statt. Eingeladen sind die Eltern der ersten Klassen und die Lehrpersonen.

Ohren- und Gaumenschmaus

Ein Vorspiel von Schülerinnen und Schülern der MUT Musikschule Untersiggenthal Turgi. Das Konzert dauert etwa 30 Minuten, danach gibt es Pizza und Getränke für alle Vorspielenden und für diejenigen, die sich angemeldet haben. Eingeladen sind SchülerInnen, Eltern, Lehrpersonen und andere Interessierte.

MCheck

Der MCheck ist ein freiwilliger Musiktest. Er wird auch Stufentest genannt und besteht aus einem theoretischen Teil (Rhythmus/Musiktheorie) und einem praktischen Teil (Wahlstück/Pflichtstück).

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass freiwillige Musiktests eine Quelle der Motivation für MusikschülerInnen und für Musiklehrpersonen sein können; die eigenen Fähigkeiten von aussenstehenden Fachleuten beurteilen zu lassen, verstärkt bei jungen Menschen oft den Willen, sich beim Üben der Passion Musik hinzugeben.

Es liegt im Aufgabenbereich des Musiklehrers, die SchülerInnen auf die Ausschreibung/Anmeldung des MChecks aufmerksam zu machen. Die Lehrperson bestimmt gemeinsam mit dem Kind die Schwierigkeitsstufe (1-6) und beginnt  die Vorbereitung. Während der MCheck-Woche findet für den Probanden kein Instrumentalunterricht statt.

MCheck Zertifikatsfeier: Als Ausweis für die bestandene Prüfung erhält der Proband ein Zertifikat an der Zertifikatsfeier. Einige MCheck-Beiträge werden zudem aufgeführt.

Austrittsfeier der Abschlussklassen

An diesem Abend werden die Austretenden offiziell aus der Schule entlassen. Sie erhalten ihre Abschlusszeugnisse und werden verabschiedet. Dazu sind natürlich vor allem ihre Eltern und Angehörigen eingeladen.

Musikschulkonzert

Einmal im Jahr lässt die Musikschule in der Mehrzweckhalle alle ihre Instrumente und Stimmen erklingen. Es spielen die Kinder der Musikgrundschule bis zur 4. Oberstufe. Ein riesiges Konzert, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Rorate

Eine interkonfessionelle Feier zu einem bestimmten Thema, mit dem sich alle Religionen identifizieren können. Die Feier beginnt – natürlich nur mit Kerzenlicht – um 7 Uhr morgens. Sie dauert etwa bis 7:45, abhängig davon, wie viele Schülerbeiträge vorgesehen sind. Danach sind alle Teilnehmenden zum Morgenessen im Unterbau der katholischen Kirche eingeladen. Der Anlass ist freiwillig. Die erste Lektion fällt normalerweise aus. Schüler, die nicht teilnehmen möchten, aber Unterricht hätten, werden in der Schule mit einem Auftrag versehen und betreut.

Sporttag

Der Sporttag findet alljährlich statt, ab Schuljahr 2016/17 im August; die Teilnahme ist für alle obligatorisch. Die Themen bzw. die Sportdisziplinen werden von den Turnlehrpersonen bestimmt. Die SchülerInnen verpflegen sich normalerweise über Mittag in der Schule oder auf den Sportplätzen mit einem mitgebrachten Picknick. Falls es das Budget zulässt, kann das Mittagessen auch von der Schule abgeben werden. Die Eltern sind als Zuschauer, evtl. auch als Helfer, sehr willkommen.

Kulturtag

Der Kulturtag findet im grösseren Rahmen alle 2 Jahre statt. Dabei besucht die ganze Schule diverse Sehenswürdigkeiten (in der Regel in einer Stadt). Der Kulturtag ist ein obligatorischer Anlass. Die SchülerInnen können aus verschiedenen kulturellen Angeboten auswählen und erkunden zudem geleitet die jeweilige Stadt. Dies geschieht durch Führungen oder mit einem Stadt-OL. Der Kulturtag wird durch einen Elternbeitrag finanziert.

Schneesportlager/Projektwoche

In der Woche nach den Sportferien veranstaltet die Bezirksschule Turgi für die SchülerInnen des 8. und 9. Schuljahres ein Schneesportlager und gleichzeitig eine Projektwoche für die Daheimbleibenden und das 7. Schuljahr. Während die ski- und snowboardbegeisterten SchülerInnen eine Woche im Schnee verbringen, arbeiten alle anderen in klassenübergreifenden Gruppen an einem Wochenthema. Dieses steht meistens in Zusammenhang mit dem Jahresthema und in diesem Rahmen wird ein vielfältiges Programm angeboten. Das Schneesportllager beginnt bereits am Sonntag, ein Elternbeitrag wird erhoben, dieser ist abhängig vom Beitrag der Gemeinde. Schneesportlager/Sonderwoche finden ab 2017 im März statt (KW 11).

Bezball

Einmal im Jahr, fast immer anfangs Dezember, findet der bei allen beliebte Bezball in Turgi statt. Die Schüler der 4. Klassen wählen ein Motto aus; für viel gute Musik und das leibliche Wohl wird gesorgt und gute Stimmung bei allen ist garantiert. Das gesellschaftliche Highlight der Schulsaison.

Erzählnacht

Die Erzählnacht lädt dazu ein, im Rahmen der Aktion «Schweizer Erzählnacht» zu erzählen, zu hören, zu schauen und Theater zu spielen. Wir führen sie alle zwei Jahre durch. Im Schulhaus präsentieren SchülerInnen oder Lehrpersonen den Eltern, Kolleginnen und Kollegen Geschichten und Szenen zum jeweiligen Motto. Die Schweizer Erzählnacht steht unter dem Patronat der UNICEF. Weitere Infos dazu finden Sie hier.